www.avolites.de - AvoKey

AvoKey

Um der stetig wachsenden Zahl an Produktkopien etwas entgegenzusetzen, setzt Avolites ab Titan Version 12 auf einen Hardware-Dongle: den AvoKey. Auch wenn das zunächst mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist - der Dongle muss beschafft, ins Pult eingebaut und lizenziert werden - bietet diese Lösung doch einige Vorteile. Insbesondere ist die Lizenz nun auf dem Dongle gespeichert, so dass z.B. ein Titan Mobile mit dem zugehören Dongle an jedem beliebigen Computer ohne erneute Lizenzierung funktioniert. Und auch irgendwelche Windows-Updates haben keinen Einfluss auf das Bestehen der Lizenz.

AvoKey 1  AvoKey 2

Es gibt drei verschiedene Dongles:

  • ein 'externer' Dongle mit einem Schlüsselring dran - dieser ist in erster Linie für das Titan Mobile gedacht (bisherige Bauform; demnächst sind die Dongles darin integriert). Ausserdem sind dies auch die neuen Ai-Lizenzdongles.
  • ein 'interner' Dongle, etwas kürzer, ohne Schlüsselring - dieser ist zum Einbau in vorhandene Pulte gedacht und schaut kaum aus der USB-Buchse heraus
  • ein Editor-Dongle, der äusserlich wie der externe Dongle aussieht - dieser aktiviert für sich genommen die Ausgabe eines DMX-Universums direkt aus der Titan-Software per Art-Net oder sACN, sowie - mit einem Titan One - per DMX

Grundsätzlich gilt folgendes:

  • das ganze geht natürlich nur für neuere Pulte, die auch schon mit Titan v10 oder 11 laufen können. Für Pulte mit älterer Hardware ist der Weg zu neuerer Software leider versperrt
  • ab Titan v12 ist wirklich für alles, was Titan angeht, ein AvoKey erforderlich - auch für den Simulator und den früheren Titan One (USB-Stick mit Kabel). Für den Simulator genügt jeder beliebige Avo-Key.
  • jeder AvoKey ist, sobald er lizenziert wurde, dauerhaft an die Avo-Hardware gebunden, für die die Lizenz erteilt wurde. Ein Ändern oder Wechseln der Lizenz ist nicht möglich.
  • in die neuen T1 und T2 sind die AvoKeys bereits fest eingebaut, ebenso in neu verkaufte Pulte (es gibt noch ein paar wenige Titan Mobiles, denen der AvoKey beiliegt)
  • einmalig ist bei erster Verwendung eines AvoKey die Lizenzierund online erforderlich, also wie gewohnt eine Lizenzdatei erzeugen, auf www.avolites.com/software/licensing hochladen und den erhaltenen Schlüssel importieren.
  • für die Wings - also das Titan Mobile Faderwing sowie das Tiger Touch Faderwing - sind nach wie vor weder Lizenz noch AvoKey erforderlich, denn diese funktionieren ja nur mit einem entsprechenden Pult

Bei den einzelnen Pulten ist wie folgt vorzugehen (siehe auch Englische Dokumentation)

Wie oben schon erwähnt ist nach Installation des Dongles sowie der Software-Installation EINMALIG eine Lizenzierung erforderlich - dann steht dem v12-Vergnügen nichts mehr entgegen. Bei Fragen aller Art dazu helfen wir wir immer gern weiter - bitte die Seriennummer des Pultes sowie die genaue Ausführung angeben.

Kontakt

Die Trendco Vertriebs-GmbH ist der deutsche Avolites-Vertrieb und Betreiber dieser Seite.
Für alle Fragen rund um Avolites-Produkte stehen wir gern zur Verfügung.


Trendco Vertriebs-GmbH

In der Steinwiese 66, 57074 Siegen

+49 271 809 395 0

+49 271 809 395 40

support@avolites.de

Mo-Fr: 09:00 - 18:00

 

Weitere Angaben finden Sie in unserem Impressum.


Schreiben Sie uns!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.